Trachtenverein
Daxenwinkler Atzing

Gegründet 1897
A+ A A-

Satzung

Satzung für den GTEV "Daxenwinkler" Atzing

Gemäß Änderungsbeschluss vom Oktober 2016
muenze

1.  Name, Ort:

 

Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein "Daxenwinkler" Atzing 1897, Gemeinde Prien a. Chiemsee, ist als "e.V." in das Vereinsregister beim Registergericht Rosenheim einzutragen.

 

Vereinssitz ist Atzing, Gemeinde Prien a. Chiemsee.

 

2.  Gemeinnützigkeit:


Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung vom 1.1.1977.

 

3.  Zweck:


Der Zweck des Vereins ist die Erhaltung der Gebirgstracht, die Pflege der überlieferten Tänze und Schuhplattler, der Volksmusik, des Volksliedes, der Mundart und des Laienspieles sowie die aktive Beteiligung an der Heimat- und Denkmalspflege.

 
Der Verein ist dabei selbstlos tätig, er verfolgt keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins und keine Gewinnanteile. Mitgliederbeiträge und Spenden werden in keinem Falle zurückerstattet.

 
Der Verein wird ehrenamtlich geführt. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

 

4.  Mitgliedschaft:

 
Mitglied des Vereins kann jede Person werden, die das 16. Lebensjahr vollendet hat.

 
Zur Aufnahme ist die Zustimmung des Vereinsausschusses mehrheitlich erforderlich. Bei Ablehnung des Aufnahmeantrages ist keine Begründung notwendig. Aufnahmeanträge sind mündlich oder schriftlich an den 1. Vorstand zu richten.


Der Beginn der Mitgliedschaft ist der Zeitpunkt der ersten Beitragsleistung.

 
Aus dem Verein kann nach Vorschlag der erweiterten Vorstandschaft und nach mehrheitlicher Abstimmung der Versammlung ausgeschlossen werden, wer

 
-           sich als Mitglied eines fortgesetzten, vereinsschädigenden Verhaltens schuldig macht.

-           mit seinen Beiträgen länger als 2 Jahre im Rückstand ist. Zur Beitragszahlung ist eine gesonderte Aufforderung durch den Verein nicht erforderlich.

 
Ein gewünschter Austritt aus dem Verein ist mündlich oder schriftlich an den 1. Vorstand zu richten. Beitragspflicht besteht noch für das laufende Vereinsjahr.

 

5.  Beitrag:

 

Jedes Mitglied ist zur Zahlung des Beitrages verpflichtet. Der Beitrag ist für das laufende Vereinsjahr vor der Herbstversammlung fällig.

Ehrenmitglieder sind von der Beitragsabgabe befreit.

Aktive Mitglieder sind von der Aufnahmegebühr befreit.

Die Höhe des Jahresbeitrages und der Aufnahmegebühr werden durch die Versammlung mehrheitlich festgelegt.

 

6.  Vereinsjahr:

 
Das Vereins- und Rechnungsjahr endet am letzten Sonntag im Oktober und beginnt am darauffolgenden Montag.

 

7.  Organe:

 
Die Organe des Vereins sind:

 
-       Vorstand

-       erweiterte Vorstandschaft

-       Versammlung

 

8.  Vorstand:


„Der Vorstand besteht aus:

 
-          dem 1. Vorstand und

-          dem stellvertretenden Vorstand

-          dem Schriftführer

-          dem Kassier

 
Durch den Beschluss der Mitgliederversammlung können bis zu drei weitere Vorstandsmitglieder bestellt werden. Der 1. Vorstand und der stellvertretende Vorstand sowie die durch Mitgliederversammlung bestellten weiteren Vorstandsmitglieder sind Vorstand im Sinn des § 26 BGB. Sie vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Sie sind jeweils einzelvertretungsberechtigt.


Im Innenverhältnis sind der stellvertretende Vorstand und die weiteren von der Mitgliederversammlung bestellten Vorstandsmitglieder zur Vertretung nur berechtigt, wenn der 1. Vorstand verhindert ist.

 
Der Vorstand führt die Geschäfte des Vereins. Er ist in allen seinen Handlungen der Mitgliederversammlung verantwortlich.

 
Die Wahl erfolgt alle 2 Jahre bei der Generalversammlung im Herbst. Bei Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes wird das Amt von einem Mitglied der erweiterten Vorstandschaft wahrgenommen oder es wird eine Ergänzungswahl bei der nächsten, turnusgemäßen Versammlung durchgeführt. Die Entscheidung hierüber trifft die erweiterte Vorstandschaft mehrheitlich.
 

9.  Erweiterte Vorstandschaft:

 
Die erweiterte Vorstandschaft besteht aus:

 

-          Vorstand gemäß Punkt 8

-          Ehrenvorstand

-          2. Kassier

-          Vorplattler

-          Jugendleiter

-          Fähnrich

 
Zusätzlich können gewählt werden:

 

-          stellvertretende Vorplattler

-          stellvertretende Jugendleiter

-          Musikwarte

-          Trachtenwarte

-          Volkstanzwarte

-          Frauenvertreterinnen

-          Dirndlvertreterinnen

-          Stadlwarte

-          Beisitzer

 
Wahl und Neubesetzung bei Ausscheiden eines Mitgliedes von der erweiterten Vorstandschaft erfolgen gemäß Punkt 8.

Nicht der erweiterten Vorstandschaft können angehören:

- 2 Fahnenbegleiter, wenn sie nur in dieser Funktion tätig sind. Diese werden ebenfalls

  von der Versammlung gewählt.

- 2 Kassenprüfer, die bei den Neuwahlen von der Versammlung gewählt werden.

 

10. Versammlung:

 

Alljährlich hält der Verein eine Generalversammlung im Herbst ab. Der Termin wird im Vereinslokal durch Anschlag oder in der Chiemgau-Zeitung bekanntgegeben. Eine Frühjahrsversammlung kann von der erweiterten Vorstandschaft zusätzlich einberufen werden.


Über die Versammlung wird Protokoll geführt, das vom Schriftführer und vom 1. Vorstand unterzeichnet wird.

 
Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist auf Verlangen von 1/5 aller Mitglieder oder auf Beschluß der erweiterten Vorstandschaft einzuberufen. Einladungsform wie bei der Generalversammlung.

 

11. Ehrungen:


1.  Bei 25-jähriger bzw. 50-jähriger Zugehörigkeit erhält jedes Mitglied eine Auszeichnung des Vereins.

2.  Bei 40-jähriger Mitgliedschaft als aktive/r Trachtenträger/in werden Mitglieder dem Gauauschuss für eine Ehrung durch den Chiemgau-Alpenverband vorgeschlagen. Über die Auszeichnung entscheidet der Vorstand.

3.  Unabhängig von der Zugehörigkeit können besonders verdiente Vereinsmitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Die Ernennung obliegt der mehrheitlichen Entscheidung der erweiterten Vorstandschaft.

 

12. Tod eines Mitgliedes:

 
Bei Ableben eines Mitgliedes (Frauen und Männer) erweist der Verein mit der Fahnenabordnung und mit einer Kranzniederlegung eine letzte Ehre, wenn das verstorbene Mitglied innerhalb der Gemeinde Prien oder in einer Nachbar-Gemeinde wohnhaft war. Andernfalls entscheidet der Vorstand oder die erweiterte Vorstandschaft mehrheitlich über eine Teilnahme der Fahnenabordnung und über eine Kranzniederlegung.

 

13. Zugehörigkeiten:

 
Der GTEV "Daxenwinkler" Atzing gehört dem Chiemgau-Alpenverband für Tracht und Sitte und damit auch dem Bayerischen Trachtenverband an.

 

14. Satzungsänderungen:

 
Die Änderung der Satzung kann von der Generalversammlung mit einer Mehrheit von drei Viertel der anwesenden Mitglieder beschlossen werden.

 

15. Auflösung:

 
Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Marktgemeinde Prien am Chiemsee zu, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat. Die Zustimmung des Finanzamtes ist vorher einzuholen.



Atzing, Oktober 2016

 

 

 

 

 

 

Weiteres

  1. Hinweise
  2. Aktuelles
  3. Gaufest 2017

Dax'n-Ball in Atzing am 1. März um 20 Uhr

19.01.2019

Atzing  – Zweifelsfreier Höhepunkt im heurigen Faschingsgeschehen im Priener Ortsteil Atzing wird der Dorffasching, den der Förderverein für das Vereinshaus Atzing am Freitag, 1. März veranstaltet. Ab 20 Uhr spielen die „Anzwiesn-Musi“ zum Tanz und zur Unterhaltung auf, darüber hinaus sorgen die Aktiven der örtlichen Feuerwehr und des Trachtenvereins nach dem Motto „Dax´n-Ball“ in Atzing für eine heitere Einlage. Der...

Weiterlesen

Zünftiger Versteigerungs-Hoagascht in At…

19-01-2019 Hits:49 Berichte 2019 Anton Hötzelsperger - avatar Anton Hötzelsperger

Atzing (hö) – Ein voller Sack mit frischen und nahe Atzing geernteter Erdäpfel, eine aktuell sehr dienliche Schneeschaufel als „Silberbesteck“, ein Korb exotischer Früchte und ein handgemachter Rechen als Zeichen...

Weiterlesen

Atzinger Trachtler stellten Gaufest Festbaum auf - j…

29.04.2017

  Atzing  (hö) – Ein Festbaum ist in Atzing schon lange Tradition, wenn ein großes Trachtenfest bevorsteht. Aus diesem Grund und zum Zeichen der Freude und des Zusammenhalts wurde auch für das in drei Monaten bevorstehendem 81. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes ein 28 Meter langer, aus dem Kirchwald gestifteter und von Wildenwarter Trachtlern „gestohlener“ Baum an der Atzinger Straße am Abzweig zum...

Weiterlesen

Arbeitseinsatz beim Festplatz des GTEV Atzing

22.12.2016

Liebe Daxenwinkler, kurzfristig konnte heute mit zwei Baggern von Pauli Schlosser mit dem Herrichten des Weges vom Vereinshaus zur Ausfahrt bei Familie Noichl begonnen werden. Anbei ein paar Bilder vom ersten Arbeitseinsatz. Gruß Toni {gallery}/gtev/berichte2016/161220-hoe-Arbeit-Weg-Gaufest/gallerie{/gallery}  

Weiterlesen

Kirchenpatrozinium in St. Salvator - Kerzensegnung -…

08.05.2017

  St. Salvator (hö) – Zum heurigen Kirchenpatrozinium am „Weißen Sonntag“ in St. Salvator konnte Pfarrer Klaus Hofstetter sechs neue, vom Trachtenverein Atzing gestiftete Kerzen segnen. Diese fanden ihren Platz auf eisernen Kerzenständern, die angeschafft werden konnten aus den Erlösen von Gottesdiensten und Veranstaltungen in St. Salvator an Erntedank und mit dem Weihnachtssingen. Nach dem Gottesdienst übergaben die Vorstände Anton Hötzelsperger...

Weiterlesen

Vor Atzinger Gaufest: Besuch bei Berchtesgadener Mil…

21.06.2017

Atzing/Piding  (hö) – Im Rahmen der Vorbereitungen für das Chiemgauer Gautrachtenfest (27. Juli bis 7. August) in Prien-Atzing bekommen die Atzinger Trachtler immer mehr Unterstützung, unter anderem von den Milchwerken Berchtesgadener Land Chiemgau eG. Die Milch der 1927 gegründeten Genossenschaft, die heute von 1.800 Landwirten zwischen Watzmann und Zugspitze beliefert wird, wird auch im Kuchen- und Kaffeebereich des Festzeltes zum...

Weiterlesen

Gaufest-Vorbereitungen Atzing mit Altar-Aufbau

18.07.2017

Nur noch 9 Tage, dann beginnt am Donnerstag, 27. Juli das 81. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes in Atzing. Wie fleißig die Atzinger derzeit beim Festzelt und Festaltar-Aufbau arbeiten - das zeigen diese aktuellen Bilder. {gallery}/gtev/berichte2017/170718-aufbau-altar/gallerie{/gallery} Fotos: Hötzelsperger

Weiterlesen

Puzzle-Gewinnspiel beim Trachtenverein Atzing

11.08.2017

Prien-Atzing (hö) - Vielfältige Unterstützungen erhielt der Trachtenverein "Daxenwinkler" Atzing beim erfolgreich abgeschlossenen 81. Gautrachtenfest. Zu den Förderern gehörte auch die Geschäfte- und Firmengemeinschaft PrienPartner, die eigens für das Gaufest ein Puzzle anboten. 24 Geschäfte und Wirtschaften galt es dabei anzusteuern, um jeweils ein Puzzle-Teil zu holen. Über 30 Dirndl, Buam, Einwohner und Urlaubsgäste machten sich auf den Weg und...

Weiterlesen

Aufbau Festzelt - Bilder vom Samstag

23.07.2017

Richtig viel los war am Wochenende im Atzinger Festzelt, mehrere Dutzend Frauen und Männer legten Hand an, auf dass das Festzelt für die Eröffnung am Donnerstag, 27. Juli mit der Wildenwarter Festmusikkapelle richtig schön ausschaut. Von den fleißigen und ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen ein paar Bildereindrücke. {gallery}/gtev/berichte2017/170723-aufbau-samstag/gallerie{/gallery} Fotos: Martina Schedel

Weiterlesen

Schirmherr bei Atzinger Festzeltaufbau

21.07.2017

Atzing (hö) – In vollem Gange sind derzeit die Arbeiten für das Gautrachtenfest in Atzing, das am Donnerstag, 27. Juli mit dem Bieranstich beginnt. Vom guten Verlauf der Aktivitäten im Festzelt und von den weiteren Planungen ließen sich Schirmherr und Erster Bürgermeister Jürgen Seifert sowie sein Stellvertreter Alfred Schelhas von Festleiter Michael Schlosser unterrichten. Mit einer Brotzeit bedankte sich Bürgermeister...

Weiterlesen

Atzinger bekommen wieder Festbaum zum Gautrachtenfes…

15.04.2017

 Atzing  (hö) – Wie bereits vor 30 Jahren, als der Trachtenverein „Daxenwinkler“ zum 90. Vereinsgeburtstag die Ausrichtung des Gautrachtenfestes vom Chiemgau-Alpenverband übertragen bekommen hatte, so wird auch heuer beim nunmehr 81. Gaufest und zum 120. Vereinsjubiläum ein Festbaum aufgestellt. Und wie 1987 so wird der neue Baum auch wieder ein besonders schönes Rautenmuster haben, das Vereinsmitglied Toni Harntasch in gekonnter...

Weiterlesen

Letzter Tag des Gaufestes in Atzing

08.08.2017

Am Montag, 7. August ist beim Trachtenverein „Daxenwinkler Atzing“ das 81. Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes mit einem Kesselfleischessen (wir berichten noch)  zu Ende gegangen. Zunächst spielte die Jugendkapelle Wildenwart, dann trat die Bundesmusikkapelle Ebbs auf. Mit dem Zeltabbau heute beginnt die intensive Vorbereitungszeit für den nächsten Ausrichter im Jahr 2018, den Rottauer Trachtlern. Wir zeigen ein paar Bilder vom gestrigen Abend. {gallery}/gtev/berichte2017/170808-gaufest-kesselfleischessen/galerie{/gallery} Fotos:...

Weiterlesen
next
prev
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.